Alexander Ziebart

Musical & Entertainment

Bereits mit 4 Jahren hatte Alexander seinen ersten Auftritt in der Stadthalle Cottbus zusammen mit dem Spatzenchor Cottbus. Zu dieser Zeit wurde eine Sängerin des Staatstheaters auf ihn aufmerksam und empfahl seiner Mutter, doch sein Talent weiter zu fördern. Darauf hin stellte sich Alexander beim Cottbuser Kindermusical vor und wurde angenommen. Dort blieb er ganze 12 Jahre und sammelte Erfahrungen in den Bereichen, Gesang, Schauspiel, Tanz, Studioaufnahmen sowie Moderation.

Zwei Songs wurden speziell für ihn geschrieben: "Kennst Du den Kater Sigismund“ und der "Danceexpress“.

Auftritte u. a. mit Frank Zander, Costa Cordalis, Niki und im Musikantenstadel bei Karl Moik in der ARD, sowie Gastspiele in Frankreich gehörten mit dazu. Zu dieser Zeit beschäftigte er sich auch schon eifrig mit dem Thema Berufsbild Musicaldarsteller und konnte diese Leidenschaft bereits im Cottbuser Kindermusical umsetzen.

Zu dieser Zeit nahm er auch am Konservatorium Cottbus 3 Jahre Gesangs – sowie 2 Jahre Klavierunterricht.

Mit 17 nahm Alexander an einem Casting für das Musical "Athanasius“ teil. Ein Projekt des Don Bosco Hauses in Neuhausen bei Cottbus und bekam die Titelrolle und ist somit auch auf der gleichnamigen CD zu hören.

Im Jahre 2001 war es dann schliesslich soweit. Mit gerade mal 18 Jahren nahm Alexander an der Aufnahmeprüfung der Stella Academy in Hamburg teil, wurde aufgenommen und absolvierte dort und an den Stage Holding Studios in Hamburg seine Ausbildung zum Musicaldarsteller.

Zusätzlich nahm Alexander an Gesangsworkshops bei Cornelia Drese und Maya Haakvoort teil.

Nach erfolgreichem Abschluss im Jahre 2003 erhielt Alexander auch gleich sein erstes Engagement in dem Musical "Vom Geist der Weihnacht“ in der Rolle "junger Marley“ und in der Zweitbesetzung "junger Scrooge" an der Seite von Judith Hildebrandt.

Im Sommer 2004 ging er nach Elsfleth bei Oldenburg für die "West Side Story" -Produktion des Oldenburgsche Staatstheater und nach Hanau zu den Freilichtspielen im Amphitheater auf Schloss Phillipsruh für "Evita“.

Ausserdem spielte er im selben Jahr im Musicaltheater Bremen erneut in "Evita“, diesmal an der Seite von Anna Maria Kaufmann.

Ein halbes Jahr später, im Sommer 2005, holte ihn das Management des Apollo Theater Stuttgart für anderthalb Jahre zu "Elisabeth“. Dort war er in der Rolle "Todesengel" sowie im Ensemble zu sehen. Zu diesem Engagement gehörte auch ein Fernsehauftritt bei der ARD mit Sky Dumond unter dem Titel: "Servus Sisi“- 50 Jahre Sisi Filme“. Zudem stand er während dieser Spielzeit mit Ross Anthony, Florian Silbereisen und Pia Douwes auf der Bühne.

2006 kehrte Alexander für ein weiteres Engagement nach Stuttgart zurück. Für "La Cage aux Folles“ an das „Altes Schauspielhaus Stuttgart“ in der Rolle der "Dermah".

Diese Produktion wurde mit dem Publikumspreis als beste Produktion der Spielzeit, dann mit dem Kulturpreis Baden-Württemberg der Zeitschrift "blu" ausgezeichnet.

2008 liess er sich bei International Voice zusammen von Carmen Molinar und Christian Rhode in Berlin zum Synchronsprecher ausbilden.

Bevor er dies beruflich ausführen konnte, erhielt Alexander ein Engagement aus Hildesheim. Für den"Der Geheime Garten“ stand er in der Rolle "Leutnant Peter Wright“ sowie in "Footloose“ als "Travis"/ "Garvin" auf der Bühne.

In Berlin gastierte er im Theater im Keller  in einer Travestierevue mit Live-Acts sowie Tanz und begeisterte das Publikum in den Rollen der "Norma Desmond" aus Sunset Boulevard und "Sally Bowles" aus Cabaret.

Mit seinem Soloprogramm "Musical Feelings" ist Alexander jährlich im Wellnes Ressort SATAMA in Wendisch Rietz zu sehen.

2010/2011 stand er in der Rolle des "Sebastian“ in „Hossa! - die Schlager-Revue“ im Coupe Theater Berlin auf der Bühne.

2011 erfüllte Alexander sich einen Wunsch und gab ein Musical- Konzert vor dem Travel Charme Kurhotel in Binz auf der Insel Rügen mit Auszügen aus seinem Soloprogramm "Musical-Feeling".

Musicaldarsteller, Sänger, Verwandlungskünstler,